5 oct 2012 | Presse

39eb4bbab8ecac2198db923d0f7e72e1f58a7131
(Foto: Anouk Antony)

(RdM) – „Es geht mir nicht darum, Haute Couture für extrem dünne Models zu entwerfen und die man vielleicht einmal anzieht und dann nie wieder“, erklärt Sandrine. Ihre Entwürfe, ob es sich nun um fesche Cocktailkleider, elegante Abendroben oder schicke Business-Kleidung handelt, sind alltagstauglich. Mit einem Schuss Extravaganz.

Auch für mollige Figuren

Dabei fertigt die 24-jährige Selfmadefrau auch Kleidung für kurvenreichere und rundlichere Frauen, also auch für Größen ab 42. „Sie trauen sich oftmals nicht, sich elegant-sexy anzuziehen. Oder sie finden nichts Passendes in ihrer Größe.“

Sandrine Muller, die die französische Nationalität besitzt, aus Kamerun stammt und seit mehreren Jahren in Luxemburg lebt, war schon immer von der Modewelt fasziniert. Seit vier Jahren arbeitet sie in der Modebranche. Vor zwei Jahren hat sie ihr eigenes Label, „Cressance“, gegründet.

Interessante Preise

Seither geht es nur bergauf für die Modeschöpferin. Sie organisiert Fashion-Events und Fotoshootings im In- und Ausland, wo sie auch ihr eigenes Label präsentiert, entwirft Kleider in ihrem Atelier und empfängt auch Kunden für eine Maßanfertigung.

Dabei sind die Preise für ein „Cressance“-Kleid durchaus günstig: zwischen 100 und 400 Euro kostet ein top-modernes Kleid. Im Moment kann man Sandrine’s Entwürfe nur im Internet, auf Facebook oder direkt in ihrem Atelier kaufen. In ein paar Monaten jedoch wird sie ihren eigenen Laden im Stadtzentrum eröffnen. Wo genau will sie noch nicht verraten.

wort.lu